Zinssätze von Kleinkrediten vergleichen

Kleinkredite werden von verschiedenen Banken angeboten. Kreditnehmer haben somit eine große Auswahl, wobei vor allem die zu zahlenden Zinsen einen Ausschlag für den Kreditabschluss geben werden.
Da jede Bank ihre Zinsen nach eigenen Berechnungen festlegt, unterscheiden sich diese von Bank zu Bank erheblich. Kreditnehmer können dabei allein durch den Vergleich der Zinskosten einige Hundert Euro während der Kreditlaufzeit einsparen.
Einen Kreditvergleich für Kleinkredite findet man im Internet. Um den Vergleich durchzuführen, muss einzig die gewünschte Kreditsumme sowie die Wunschlaufzeit des Kredites eingegeben werden. Wird nun der Button „berechnen“ geklickt, erfahren Kreditsuchende schnell und übersichtlich, welche Bank das beste Angebot bietet und wie hoch die zu erwartende Kreditrate sein wird. Lediglich die Bonitätsberechnung der Institute kann bei bonitätsabhängigen Kleinkrediten noch zu einer Veränderung der Monatsrate führen.
Doch nicht nur dann, wenn ein neuer Kleinkredit aufgenommen werden soll, lohnt sich ein Kreditvergleich. Auch wenn bereits Kredite aufgenommen wurden, kann sich ein Vergleich der Angebote lohnen. So werden vor allem bei Versandhauskrediten oder Dispositionskrediten sehr hohe Zinsen berechnet, die oftmals sogar 15% p.a. effektiv betragen können. Mit Hilfe eines Kleinkredites können diese teuren Kredite abgelöst werden. Dabei sparen Kreditnehmer künftig nicht nur an den Zinskosten, sondern auch die Monatsrate kann sich auf Wunsch verringern.